Individuell zusammengestellte Tiernahrung mit PET fit Hundefutter

31 Januar 2020
 Kategorien: Haustierbedarf & Zubehör, Blog

Teilen  

Viele Menschen ernähren nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Haustiere immer bewusster. Das Futter soll nicht bloß sättigen. Es soll einen positiven Beitrag zur Gesundheit des Vierbeiners leisten. Der Hund ist für viele Menschen ein Familienmitglied, für das nichts zu teuer ist. Genau wie Menschen haben auch Hunde ihre individuellen Bedürfnisse, was Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente betrifft. Der Nahrungsbedarf eines Hundes hängt u. a. von seinem Alter, seiner Größe, seiner Rasse, seiner Aktivität, seines Energiebedarfs und seinem Gesundheitszustand ab. Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien sind auch bei Hunden keine Seltenheit. PET fit Hundefutter, bspw. von Katrin Scheurich, wird unter Berücksichtigung dieser Kriterien hergestellt. Vorrangig regionale Zutaten in Lebensmittelqualität werden zu Hundefutter verarbeitet. Auf Chemikalien und synthetische Zusatzstoffe wird komplett verzichtet, ebenso auf Tier- und Pflanzenmehle, Soja und Mais. Es sind auch glutenfreie Menüs erhältlich. Phosphor und Calcium werden dem Futter im gewünschten Verhältnis beigefügt. Das Nassfutter wird kalt abgefüllt und schonend in der Dose gegart. So bleiben die wichtigsten Mineralstoffe und Vitamine erhalten. Es gibt Fleisch Pur Menüs oder Gourmetmenüs zur Auswahl. Das Fleisch besteht aus Muskelfleisch und Innereien, wie z. B. Herz, Leber, Nieren, Pansen und Rinderhälse. Es gibt Menüs, die nur aus einer Sorte Fleisch bestehen und auch Menüs in denen verschiedene Fleischsorten gemischt werden. Fleisch dient dem Hund als natürliche Proteinquelle. Bei den Gourmetmenüs werden weitere Zutaten wie Gemüse, Obst, Hirse, Amarant, Reis und viele mehr, hinzugefügt. Außerdem gibt es einzelne Zutaten wie Getreide- und Gemüseflocken im Sortiment, die der Hundehalter seinem Tier selbst ins Futter mischen kann. Ebenso sind verschiedene Nahrungsergänzungsmittel im Programm, die bei Bedarf verabreicht und ins Futter gemischt werden können. Die Rezepturen von PET fit Hundefutter orientieren sich an der ursprünglichen Ernährung von Wölfen in freier Wildbahn. In Zusammenarbeit mit Tierärzten, Tierheilpraktikern und Tierernährungsberatern werden ständig neue Rezepturen entwickelt, die auf den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft beruhen. So werden auch in Hinblick auf Nährstoffunverträglichkeiten spezielle Menüs für Ausschlussdiäten entwickelt, die z. B. aus Straußen- oder Pferdefleisch bestehen. PET fit Hundefutter ist nicht in Geschäften, sondern nur über den direkten Vertrieb erhältlich. Für eine persönliche Beratung und Betreuung stehen dem Kunden speziell geschulte PET fit Team Partner zur Verfügung. Der Hundehalter hat damit die Möglichkeit, sich in entspannter Atmosphäre über Hundehaltung, artgerechte Ernährung, Anatomie, Physiologie und Stoffwechsel des Hundes zu informieren. Darüber hinaus helfen die Teampartner bei der individuellen Zusammenstellung des passenden Futters für das jeweilige Tier. Bestellt werden kann das Futter online. Es wird direkt ab Produktionswerk an den Kunden geliefert.